Rebsortenvielfalt

Der Pays d’Oc Effekt

Den besonderen „Pays d’Oc-Effekt“ spürt man schon beim Verkosten. Die Rebsorten präsentieren sich je nach Mikroklima, Lage und Bodenrelief sehr unterschiedlich.

 

Die Bandbreite ist gerade bei den Pays d’Oc IGP Weinen dank der vielfältigen und völlig unterschiedlichen Herkunftszonen einzigartig.

ENTDECKEN SIE DIE REBSORTENVIELFALT IM PAYS D’OC IGP

58 Rebsorten, von Cabernet-Franc bis Viognier, können Sie hier entdecken.

Im Pays d’Oc gibt es 58 Rebsorten

Cabernet-Franc, Cabernet-Sauvignon, Chenanson, Cinsault, Grenache Noir, Malbec, Marselan, Merlot, Mourvèdre, Petit Verdot, Pinot Noir, Syrah, Grenache Gris, Chardonnay, Chasan, Chenin, Colombard, Clairette, Gewurztraminer, Grenache Blanc, Macabeu, Marsanne, Mauzac, Muscat, Picquepoul blanc, Pinot Gris, Roussanne, Sauvignon, Sémillon, Terret, Ugni Blanc, Vermentino und Viognier…

Der Winzer kann einen Wein mit der Bezeichnung Pays d’Oc IGP aus einer, zwei oder mehr Rebsorten herstellen. Bei Verwendung von zwei oder mehr Rebsorten (Assemblage) schafft der Winzer ein Gleichgewicht, indem er die Aromen und Merkmale der Rebsorten des Pays d’Oc miteinander kombiniert.

Caladoc

caladoc

Die Rebsorte Caladoc ist eine Kreuzung aus Grenache und Malbec, wobei sie geschmacklich mehr Ähnlichkeit mit der Mutterrebe Grenache aufweist, dafür aber weniger zum Verrieseln neigt. Zu finden ist diese Rebsorte in Südfrankreich. Vor allem in der Provence und im Languedoc.

Die Caladoc zeigt sich in farbintensiven, dunklen Rotweinen mit hohem Tanningehalt. Im Geschmack sind die Weine sehr fruchtig, kräftig und vollmundig. Sie harmonieren ideal zu Fleischgerichten.

Neben Rotweinen werden auch Roséweine erzeugt, welche im Geschmack besonders fein und ausgewogen sind. Diese passen sehr gut zu leichten Salaten.

Albarino/Alvarinho

Die weiße Rebsorte stammt aus dem spanisch-portugiesischen Grenzgebiet und bedeutet übersetzt „die kleine Weiße vom Rhein“. Seit neuestem findet man sie auch in Südfrankreich, im Languedoc. Weine aus dieser Rebsorte erinnern an einen Viognier oder Gewürztraminer. Eine Mischung aus fruchtigen Noten von Apfel, Pfirsich und Zitrone, blumigen sowie würzigen Aromen machen die Weißweine sehr markant. Sie sind kühl im Geschmack, dadurch frisch und kraftvoll. Sehr vielschichtig mit einem ausgewogenen Verhältnis von Süße und Säure. Am Gaumen saftig, elegant, lebhaft und mit schöner Länge. Verständlich, dass Albarino auch als Königin der Rebsorten bezeichnet wird.

Die Weine werden meist jung getrunken und sind ideale Begleiter zu Fisch und Meeresfrüchten.

Diese Rebsorte erbringt sehr komplexe Weine mit dichten Aromen von unter anderem Cassis, Kirsche, Holunder, grüner Paprika und Zedernholz. Reife Cabernet Sauvigons können animalische Noten und solche von Leder, Unterholz und Gewürzen entwickeln. Röstnoten entstehen beim Ausbau im Barrique.

Passende Speisen: Wildschwein, Ente à l’Orange oder gebraten, gebratenes Wildgeflügel

Dank der kräftigen Sonne im Pays d’Oc zeigt der Merlot hier weiche Fruchtnoten von roten Früchten, Kirschen, Erdbeeren und eingemachten schwarzen Johannisbeeren. Noten von Kräutern, Pfeffer und Gewürzen können hinzukommen.

Passende Speisen: Rindfleisch-Tatar, Lammkoteletts, Käse: Époisse, Livarot

Diese Sorte steht für körperreiche und komplexe Weine. Syrah zeigt kräftige Aromen von roten und schwarzen Früchten, Cassis und Himbeere, florale Anklänge von Veilchen und im Abgang oft ein wenig Lakritz oder Gewürze.

Passende Speisen: Rinderkotelett, Lammschulter im Bratenjus, Suppe von gemischten roten Beeren

Ein samtiger, raffinierter, vornehmer Weintyp. Im Pays d’Oc zeigt er intensive Noten von eingemachten Sauerkirschen und Cassis mit zarten animalischen Anklängen und einem Hauch Kakao.

Passende Speisen: Gebratenes Geflügel, gegrilltes Thunfischsteak, Käse: Camembert, Brie

Diese anspruchsvolle Rebsorte braucht zu gleichen Teilen Sonne und Feuchtigkeit. Im Pays d’Oc fällt sie kraftvoll und würzig aus und zeigt Aromen von schwarzen Früchten, Pfeffer und manchmal auch Lakritz und schwarzen Oliven.

Passende Speisen: Cassoulet, Rinderschmorfleisch, Kalbsroulade

In kühlem Klima zeigt er besonders viel Finesse. Die Aromen von weißen Blüten, die er in warmem Klima entwickelt, machen ihn ganz besonders köstlich. Wird er im Eichenholz ausgebaut, zeigt er delikate Noten von frischer Butter und Haselnuss, von Akazienhonig und Brioche.

Passende Speisen: Warme Vorspeisen, Blätterteigpasteten, Quiches, Fisch oder Geflügel in sahniger Sauce, frischer Ziegenkäse

Er zeigt eine intensiv fruchtige Nase von Stachelbeeren, exotischen und Zitrusfrüchten, vor allem Grapefruit und Limette. Dieser ungemein frische Wein kann eine raffinierte, duftige Mineralität entwickeln.

Passende Speisen: Gemischte Salate, gegrillter Fisch, Meeresfrüchte, Lachs-Tatar, Käse: Cantal, Laguiole, Comté

Im Pays d’Oc wird diese Rebsorte besonders ausdrucksstark. Sie duftet und schmeckt nach Pfirsich, Birne, Aprikose und Passionsfrüchten, auch nach Blüten und Honig. Ein Potpourri von Aromen und Geschmacksnoten.

Passende Speisen: Tarami vom Thunfisch mit Ingwer, warme Tapas, Fischragout, Desserts mit weißen Pfirsichen, frischer Ziegenkäse

Er zeigt ausdrucksstarke Noten nach Blüten, Melone und Mango – ein animierender Wein, der gut zum heißen mediterranen Sommer passt.

Passende Speisen: Apéritif, Tapenade, mediterrane Vorspeisen, eingelegte Paprika, Anchovis, Spargelgratin, Obstsalat, Käse: Blauschimmelkäse

Diese mediterrane Sorte verzaubert mit ihren Aromen von Äpfeln, Haselnüssen, Kamille und weißen Blüten.

Passende Speisen: Schinken, Sushi, Mies­muscheln „à la marinière“, Käse: Chaource

Als Rosé weist diese Sorte Aromen von Erdbeeren, Himbeeren und Johannisbeeren, manchmal auch von Veilchen oder schwarzem Pfeffer auf.

Passende Speisen: Apéritif, Braserades, Putenstreifen warm oder kalt

Diese vom Mittelmeer stammende Sorte entwickelt Aromen von Erdbeeren, Himbeeren, Lindenblüten und getrockneten Früchten. Der elegante Wein, dessen Duft auch manchmal an Drops (Bonbons) denken lässt, besitzt eine zarte Säure – das Pays d’Oc spiegelt sich in ihm wider!

Passende Speisen: Apéritif, Salate, Sushi, Pizza, Salat Niçoise

Der Wein leuchtet im Glas wie seine Aromenvielfalt. Der Duft erinnert an Blüten und Früchte. Cassis und Erdbeere vermählen sich mit weißen Blüten und Gewürzen. Ein feiner Wein mit Charakter.

Passende Speisen: Gemischte Salate, gegrilltes Geflügel mit Gewürzen, Ratatouille, orientalische Speisen, Paella